Clara Leben Clara werden

Eherecht – ein Gastartikel zum Thema Heiraten

By
on
6. September 2018

Heute gibt es einen Artikel aus einer anderen Richtung, denn im Laufe meiner Tätigkeit als Bloggerin ergibt sich die ein oder andere Zusammenarbeit.

In diesem Fall mit dem Team von www.familienrecht.net, einem Ratgeber für Familienangelegenheiten, der so manches Thema beleuchtet, welches in meinen emotionalen Beschreibungen nicht so häufig vorkommt, wie z.B. das Eherecht.

Da ich selbst vor 2 Jahren geheiratet habe und mir während der Planung so einiges noch nicht klar war, was man außerhalb des feierlichen Rahmens auf der rechtliche Seite unbedingt vorbereiten sollte, hier einige Infos über das was man bei der romantischen Vorstellung von einer Hochzeit gern außer acht lässt. Was jedoch unbedingt bei der Planung besprochen und geklärt werden sollte. Danke Laura Gosemann für diesen Artikel, danke Jenna Parker für die Anfrage nach einer Zusammenarbeit.

Die Hochzeit gehört für viele Menschen zu den schönsten Ereignissen im Leben

damitgehen auch einige rechtliche Fragen einher

Ehevertrag Familiennamen unromantische Aspekte bei der Hochzeitsvorbereitung


Eherecht kurz und knapp:
Das Wichtigste zusammengefasst

Die Hochzeit gehört für viele Menschen zu den schönsten Ereignissen im Leben. Allerdings gehen damit auch einige rechtliche Fragen einher, zum Beispiel ob das Paar einen Ehevertrag abschließen oder welchen Familiennamen es wählen möchte. An welche vermeintlich unromantischen Aspekte es sich im Rahmen der Hochzeitsvorbereitungen zu denken lohnt, könnt Ihr im Folgenden nachlesen.

Wann ist ein Ehevertrag sinnvoll?

Auch wenn man bei der Hochzeitsplanung noch keinesfalls an die mögliche Scheidung denken will, zeigt die Realität immer wieder, dass das Erstellen eines Ehevertrags durchaus sinnvoll sein kann. Die Gesetzeslage wird somit an die eigenen individuellen Bedürfnisse angepasst. Vor allem geht es mit dem Vertrag darum, die güterrechtlichen Verhältnisse, sprich die Unterhaltszahlungen, den Güterstand und den Versorgungsausgleich im Scheidungsfall zu regeln. Genauso können aber auch Herzensangelegenheiten, zum Beispiel wer das Haustier nach der Trennung behalten darf, festgelegt werden. Auf diese Weise können Streitigkeiten und Ungerechtigkeiten im Ernstfall vermieden werden.

Ein Ehevertrag kann in erster Linie für die folgenden Paare sinnvoll sein:

  • Doppelverdiener-Ehe
  • Unternehmer-Ehe
  • Großer Vermögensunterschied zwischen den Eheleuten
  • Hohe Verschuldung eines Partners
  • Eheleute mit unterschiedlichen Nationalitäten

Grundsätzlich kann ein Ehevertrag vor sowie während der Ehe geschlossen werden – er muss allerdings notariell beurkundet werden, damit er überhaupt wirksam ist.

Wann ist ein Ehevertrag sinnvoll?

Möchtet Ihr einen gemeinsamen Familiennamen tragen?

Wer heiratet, macht sich häufig auch über die Wahl des Nachnamens Gedanken

Möchtet Ihr einen gemeinsamen Familiennamen tragen?

Wer heiratet, macht sich häufig auch über die Wahl des Nachnamens Gedanken. Ihr könnt zwischen gemeinsamem Familiennamen, getrennter Namensführung und einem Doppelnamen entscheiden. In der Regel wird dem Standesbeamten bereits bei der Anmeldung der Eheschließung die Wahl des Nachnamens mitgeteilt. Wem die Entscheidung aber schwerfällt, der kann sich auch bis zu fünf Jahre nach der Heirat Zeit lassen und die Namenswahl mit einer öffentlich beglaubigten Erklärung nachholen.

Folgende Varianten sind bei einer Hochzeit zwischen Frau Müller und Herrn Schmidt möglich:

  • Übernahme des Geburtsnamen des Partners:
    1. Frau & Herr Müller, Kinder heißen ebenfalls Müller
    2. Frau & Herr Schmidt, Kinder heißen ebenfalls Schmidt
  • Der Geburtsname des einen Partners wird zum Familiennamen, der andere erhält einen Doppelnamen:
    1. Frau Müller & Herr Schmidt-Müller oder Herr Müller-Schmidt, Kinder heißen Müller
    2. Herr Schmidt & Frau Müller-Schmidt oder Frau Schmidt-Müller, Kinder heißen Schmidt
  • Beide Partner behalten ihren Geburtsnamen:
    1. Frau Müller & Herr Schmidt, Kinder heißen Müller oder Schmidt

Ist Heiraten überhaupt noch sinnvoll?

Heutzutage fragen sich viele Paare, ob Heiraten in der modernen Welt überhaupt noch sinnvoll ist. Eine pauschale Antwort gibt es darauf nicht. Die meisten heiraten schließlich aus Liebe und nicht aus strategischen Gründen. Eine Ehe kann aber auch einige Steuervorteile mit sich bringen. Diese sind beispielsweise für Paare mit Kindern und dem klassischen Lebensmodell, in dem einer das Geld verdient und der andere die Kinder betreut, am größten, während verheiratete Doppelverdiener ohne Kinder kaum Steuern sparen.

Aus rechtlicher Sicht bietet die Ehe dagegen zahlreiche Risiken, die sich jedoch prinzipiell erst im Scheidungsfall realisieren. Daher ist es grundsätzlich empfehlenswert, sich bereits bei der Hochzeitsplanung mit den rechtlichen Aspekten ausreichend zu beschäftigen und die Risiken etwa durch das Aufsetzen eines Ehevertrags so gering wie möglich halten.

Mehr zum Eherecht könnt Ihr auf der kostenlosen Ratgeberseite www.familienrecht.net/ehe nachlesen.

Ist Heiraten überhaupt noch sinnvoll?

Mehr zum Eherecht könnt Ihr auf der kostenlosen Ratgeberseite www.familienrecht.net/ehe nachlesen.

Eine pauschale Antwort gibt es darauf nicht

Über den Verband:

  • Der Berufsverband der Rechtsjournalisten e.V. wurde im August 2015 von Rechtsanwalt Mathis Ruff in Berlin gegründet. Für den juristischen Laien steht einem grundlegenden Verständnis zumeist das „Juristendeutsch“ im Wege; entsprechende Recherchen gestalten sich in der Regel als zeitaufwendig und komplex. Ziel des Verbandes ist es daher, über zentrale rechtliche Themenkomplexe in einer verständlichen Sprache zu informieren. Der Berufsverband der Rechtsjournalisten e.V. stellt ausschließlich Informationsportale bereit, bietet jedoch keine Rechtsberatung an.

Über Frau Gosemann:

  • Laura Gosemann studierte Germanistik und Linguistik an der Universität Potsdam. Derzeit ist sie redaktionell für verschiedene Verbände tätig, etwa für den Berufsverband der Rechtsjournalisten e.V.. In ihren Beiträgen behandelt sie schwerpunktmäßig Themen zum Datenschutz, Urheber-, Familien- und Sozialrecht

Eherecht kurz und knapp: Das Wichtigste zusammengefasst

Eherecht kurz und knapp: Das Wichtigste zusammengefasst

Eherecht kurz und knapp: Das Wichtigste zusammengefasst

Über meine eigene Hochzeit könnt Ihr gewohnt emotional hier nachlesen:

Traumhochzeit
Mein Hochzeitslied
Mein Brautkleid aus Spreewaldhand
Hochzeit ohne Konventionen – Aber Flitterwochen machen Sinn

TAGS
RELATED POSTS

LEAVE A COMMENT

Kathrin Clara Jantke
Cottbus

Ich bin Clara... und ich werde Clara.... Clara als Mensch und als Musikerin, denn ich bin auf dem Weg zu mir selbst. Was mir auf diesem Weg begegnet, was mein Leben bewegt und wie ich die Welt sehe, das erfahrt Ihr hier in diesem Blog und in meinen Songs. Und ich nehme ich Euch mit auf die Reise zu mir selbst und vielleicht findet Ihr ja auch den ein oder anderen Impuls für Euren Herzensweg.

Bloghinweis

In der Rubrik "Clara werden" findet Ihr chronologisch alle Beiträge (neueste zuerst), die ich jeh in diesem Blog veröffentlicht habe. Wenn Ihr dort lest könnt ihr nichts verpassen.

In den anderen Rubriken sind die Artikel thematisch sortiert, falls Euch nur bestimmte Bereiche interessieren..

Suche
Bestell Dir den Newsletter!
... und erhalte Infos zu neuen Blogartikeln, ganz persönlichen Gedanken und Sonderaktionen rund ums "Clara werden"

Social Media
Letzte beiträge