Clara Leben Clara werden

MindFlow – Clara im Workshop

By
on
22. Juni 2020

Wo bekommt man kompakt Informationen
zu einem bestimmten Thema?

In einem Workshop oder Seminar – klar!
… und ich begebe mich dafür in das Feld von MindFlow

 

“Nur” ein Wahrnehmungsbericht 😉

Ich hab’s schon mal beschrieben, in meinem Beitrag über die Teilnahme beim Energietankstelle Workshop, dass ich kein Workshop Junky bin. Ich besuche eher selten Seminare und kollektive Lernveranstaltungen, bin gern der Alleinlerner und Ausprobierer. Das letzte Mal Lernen in Gemeinschaft ist nun drei Jahre her. Es scheint Zeit zu sein für eine neue Erfahrung. Und die nennt sich MindFlow.

Dem Herzen folgen

In unserem Herzwerk, welches sich 1 x im Monat trifft und wo über nichtalltägliche Dinge, über alternative Heilmethoden, spirituelle Erfahrungen, Energiearbeit, wie wir die Welt verändern können usw. geredet und philosophiert wird, finden sich immer wieder interessante Menschen.

Wir haben Heilpraktiker und Heilpraktikerinnen, Berufungen wie Osteopathie, Therapeutische Begleitung von Lebensthemen, Klangschalentherapie, Interessen wie Quantenheilung, Meditation, Schamanismus, Blockadenlösung, Leben in Gemeinschaft und vieles mehr. Es ist wirklich immer unendlich spannend, erweiternd und positiv aufregend.

Ich durfte schon einiges kennen lernen, miterleben, ausprobieren. Noch nicht von allem gibt es einen Blogbeitrag, was ich auf jeden Fall noch nachholen werde. Z.B. von meiner ersten Klangschalenmassage oder einer emotional-energetischen Reise und auch wie ich Quantenheilungsenergie erhalten durfte. Meinen Besuch bei der Naturfriseurin und einer Gesundheitsberatung könnt ihr aber schon mal nachlesen

Hilfreiche Gemeinschaft

Immer wieder empfehlen wir uns gegenseitig, helfen uns, bilden Interessensgruppen wie z.B. Mantrasingen oder wir studieren gemeinsam ein Buch. Einige Projekte, wie freie Tanzabende und Haka-Tanz oder Mondscheintrommeln haben wir zwar noch nicht umgesetzt, stehen aber zur Auswahl und werden auch irgendwann stattfinden. Alles wenn es passt.

Und diesmal passte ein Workshop von einer unserer Herzwerklerinnen. Nicht nur weil er bei uns in der Galerie Bühne stattfinden durfte. Als ich im Sommer 2018 mein Musikvideo zu „Glückliche Menschen“ produziert habe, lernte ich Aylin Himstedt kennen. Energievolles freidenkendes Wesen mit dem Wunsch, die Welt besser zu machen, indem sie Menschen in die eigene Kraft bringt und sie lehrt, selbstermächtigt zu “sein” und zu handeln. Und dafür macht sich Aylin immer wieder auf den Weg. Durch die Welt, durch die Sphären und zurück zu den Wurzeln.

Ich hatte von meinem Freund Matthias Liebeskind von „Karma begleitet Menschen“ schon vor ein paar Monaten erfahren, dass Aylin wieder in der Stadt ist, was sie gerade macht und auf welchem Weg sie sich befindet. Da ich mich zu der Zeit auch mit dem Thema Quantenheilung beschäftigt habe, war das, was Aylin nach Aussage von Matthias mit „MindFlow“ in unser Bewusstsein bringen möchte irgendwie vertraut und dennoch neu und anders. Ich kaufte mir das Buch, von dem Matthias mir durch sein Treffen mit Aylin erzählte. (Kettenreaktion 😉 )

Aylin und ich verloren uns nach unserem Kennenlernen zwar für ca. 2 Jahre aus den Augen, lernten uns aber vor einigen Wochen sozusagen neu kennen und schätzen und sie brachte einen neuen Workshop in mein Blickfeld… lach.

Mir scheint, bei all dem, womit ich mich in spiritueller Hinsicht beschäftige, geht es zum großen Teil um ein übergeordnetes Thema. Um die Rückverbindung mit der Quelle, um selbstbestimmt und frei zu „sein“. Sich mit der Energiequelle zu verbinden, aus der wir alle Energie bekommen ohne das wir sie jemand anderem versuchen abzuziehen. Diese Quelle, die genug Energie für alle hat. “Eigentlich” gibt es keinen Mangel. Der herrscht nur in uns, in unseren Köpfen.

Bewusst werden – Bewusst sein

Ich denke, am Ende sind viele Dinge und Themen auf dem Weg zu Erfüllung und Glücklichsein von denen wir auf verschiedene Art reden bzw. die wir auf vielfältige Weise betrachten doch immer zurück zu führen auf ein großes Thema, ein Ding… das Ur-Ding. Manche nennen es Universum, manche Gott, wieder andere das Quantenfeld oder das reine Bewusstsein. Das große schwarze Nichts aus dem alles entsteht. Welches in uns und um uns herum ist. Der Weg zur Verbindung mit diesem “Ding” wird nur in verschiedenen Übersetzungen angeboten, damit ihn jeder finden und verstehen kann, worum es geht. Und eine Übsersetzung heißt z.B. MindFlow. Angereichert mit wertvollen Tools.

Wir sind alle energievolle Wesen, die durch verschiedenste Interaktionen und Reaktionen an Energie verlieren und die es verlernt haben, sich selbst mit Energie zu versorgen. Programme, Glaubenssätze, Verstrickungen. Blockaden, wie Angst und nichtgelebte Wut, Scham, Konditionierungen sind der Grund für Energieverlust. Und auch unsere Bequemlichkeit trägt dazu bei, dass wir nicht mehr in unsere Kraft kommen.

Wer hat den perfekten Plan für Dich?

Es gibt Wege sich wieder in seine eigene Kraft und Energie zu bringen. Wie schon erwähnt, habe ich mich etwas belesen über das Quantenfeld und durfte durch Freunde sehr wohltuende Momente erfahren. Für mich sind die wertvollsten Impulse die, die ich mit mir selbst erfahre und auch allein umsetzen kann. Ich hab das schon in meinem ersten Social Media Challenge Artikel geschrieben.

Ich bin überzeugt, jeder kann aus sich heraus die für sich passenden Strategien für seinen Lebensplan finden. Sei es um gesund und erfolgreich zu werden, effektiv voranzukommen oder sich von Blockaden und Glaubenssätzen zu befreien. Es kann kein anderer ein Rezept für Dich stricken, denn Du bist ja einzigartig in Deiner Bauweise aus Denkmustern und daraus resultierenden Verletzungen und Blockierungen. Impulse von außen sind jedoch immer wertvoll. Ob in Form von Büchern, Erlebnissen, Coachings, Seminaren etc. Womit gehst Du in Resonanz? Schau es Dir an, nutze den Impuls und den Input von außen und bau Dir dann Deine eigene Marschroute. Das sollte kein anderer für Dich tun, weil nur Dein eigenes Herz Dir sagen kann was für Dich passt.

Die hilfreichsten Erlebnisse sind die eigenen

Ich bin momentan ziemlich aufgeladen, denn das vergangene  Wochenende beim MindFlow Basis – Seminar hat mich sehr beflügelt. Ich habe eine Ahnung bekommen, welche Möglichkeiten es durch Mindflow gibt, etwas für mich zu tun. Für meinen Körper, meinen Geist, meine Gesundheit, mein Sein. Ich habe hier keine Anleitungen, keine Übungen und Details, die ich als Beweislage bringen möchte. Es geht mir nicht darum, aufzuzählen was alles passiert, passieren kann oder Ergebnisse zu liefern, um zu überzeugen oder Werbung zu machen. Ich möchte nur berichten, was ich allgemein erleben durfte. Und wen es anspricht, der darf sich selbst auf den Weg zum Erfahren machen. Ihr müsst nur meinen Links folgen oder nach „ Tom Mögele – MindFlow „ googeln.

Ich durfte erleben, wie sich mein Körper daran erinnert was er kann. Feinstofflich fühlen. Ich durfte spüren, wo Energiefelder beginnen, wie ich fremde Energie aus Blockaden handhaben und für mich nutzen kann. Ich hatte schon immer das Gefühl, ich kann spüren was von anderen für eine Energie ausgeht, aber ich konnte damit nicht umgehen, wenn es Energien waren, die aus eher negativen Emotionen entstehen bzw. wenn jemand mir seine für mich sich negativ anfühlenden Emotionen entgegen bringt. Und ich hatte verlernt, mein eigenes Energiefeld zu spüren. Wo es betreten wird, wo ich vielleicht schon sagen dürfte, stopp, das ist mir zu nah. Ich durfte erfahren, wie sich Blockaden lösen ohne Anstrengung, sondern einfach im „Sein“

Und wie ich freigesetzte Energien sogar als Geschenk annehmen kann. Anderen beistehen, helfen oder sie unterstützen, ohne dabei selbst an Energie zu verlieren. Und vor allem mir selbst helfen, ohne von anderen abhängig zu sein oder zu werden. Noch nicht alles auf einmal und alles sofort. Aber in kleinen „großen“ Schritten an 2 energiereichen Tagen, die eine Ahnung von dem wecken, was möglich ist, wenn wir uns selbst wieder näher kommen, uns selbst vertrauen, zurückfinden zu dem wozu der Mensch fähig ist. Vor allem wenn wir in die Selbstverantwortung gehen. Und natürlich wenn wir dran bleiben. Üben ist immer ein Teil des Prozesses. 😉

Mit Sicherheit hab ich hier einige interessante Aspekte vergessen, aber wie sagt Aylin immer so schön: Es ist nur das wichtig für mich, was gerade hängen bleibt 😉

Wenn es passt, dann lies das Buch

Wenn Ihr wissen wollt, was es mit MindFlow, mit G4, Asanas, Nadis, Energieräubern, „Der darf das“ Energiegeschenken und mit „Nicht-Wollen und Nicht-Tun“ auf sich hat. Ihr Euch fragt, ob es gute und schlechte Energie gibt. Und wie man mit sogenannter „schlechter“ Energie umgehen kann? Dann empfehle ich Euch das Buch von Tom Mögele. Es eröffnet das Thema und man kann schon mal hineinspüren, ob es sich so anfühlt, als würde man es gern in sein Leben integrieren. Ich hab es schon zweimal gelesen und immer wieder find ich was Neues, was mir eine Erkenntnis über mich und mein Dasein als Energie – Wesen bringt und wie ich diese Erkenntnisse anwenden kann um in den “Flow” zu kommen.

Nachdem ich das erste Mal durch war, mit dem Lesen, habe ich Folgendes ausprobiert. Ich mag grundsätzlich große Menschenmassen nicht und meide Locations in denen dichtes Gedränge herrscht, weil ich die Schwingungen anderer Menschen nicht aushalten mag. Ich mag es nicht, angerempelt zu werden. Zu laute Musik ist auch anstrengend. Nach dem Lesen des Buches bin ich bewusst nach einer Kinopremiere zur Aftershowparty in einen Berliner Club gegangen. Habe mich mit dem Wissen aus MindFlow hineinbegeben und eine erste wundervolle Erfahrung gesammelt. Ich konnte trotz Dunkelheit und großer Menschendichte, trotz lauter Musik und vielfältigsten Energien anderer Leute den Abend genießen. Ich habe keine Energie verloren, im Gegenteil. Mit dem Wissen darum, dass es möglich ist, jegliche Energie als Geschenk annehmen zu können um mich selbst aufzuladen, statt Energie zu verlieren, freue ich mich auf viele weitere Übungssituationen.

Mitgemacht – Mitgeweint und mitgelacht

Aylin ist Mind-Flow Trainerin, war schon auf vielen Reisen mit Tom Mögele und seinem Team und bringt ihr Wissen mit dem Basis Seminar nun auch nach Cottbus. Und auch wenn ich, wie schon gesagt, kein Workshop Konsument bin, hab ich diese Chance genutzt, mitgemacht und mir unglaublich viel daraus mitgenommen. Ich hatte nicht erwartet, dass wir neben theoretischem Wissen so ins Ausprobieren und Üben gehen und am eigenen Körper und im eigenen Erleben spüren können, was mit dem ganzen Thema MindFlow vermittelt werden möchte. Das Thema Energie bekommt eine ganz andere Dimension. Für mich auch eine viel positivere als ich bisher gesehen habe.

Auch wenn es Situationen gibt in denen unangenehme Gefühle aufkommen, weil Themen angetriggert werden, die sich als Blockaden in unserem Körper festgesetzt haben. Ich persönlich begrüße es sehr, daran arbeiten zu dürfen. Auch auf die Gefahr hin, dass vor den anderen Menschen Tränen fließen oder wie bei mir ein unkontrollierbarer Lachflash ausbricht, der die ganze Runde mitnimmt.

Außerdem war es faszinierend wie aus 13 Teilnehmern innerhalb von 2 Tagen eine Gruppe wird, die sich untereinander viel gibt, sich annimmt, miteinander lernt und wächst. Sich beschenkt und sein lässt.

Hier und jetzt im Flow

Ich hab vor lauter Lernen und Dabeisein ganz vergessen Fotos zu machen. Aber ich glaube, das wäre aus Datenschutzgründen auch nicht korrekt, sie hier reinzustellen. Ich habe mir auch kaum Notizen gemacht, weil ich im Erleben war. Normalerweise tippe ich ganz viel auf dem Handy mit. Und ich hatte auch kein Vorhaben diesen Artikel zu schreiben. Aber das sind mir die liebsten Erlebnisse, die so nachwirken, dass das Bedürfnis aufkommt, darüber zu berichten und es weiter zu tragen.

Und wenn Ihr nach dem Buch das Gefühl habt, ihr wollt mehr wissen und vor allem wirklich erfahren. Wenn Ihr wissen wollt, worum es geht wenn die MindFlow-er von Prinzen, Adlern, Pfötchen, Annahme, stehender Welle, Verstrickungen und Erdung reden, dann könnte es sein, dass das Basis Seminar ein großes Geschenk sein könnte, welches Ihr Euch selbst macht, wenn ihr es besucht.

Ich bin sehr dankbar dafür und mach jetzt erstmal die Asanas und begebe mich ins G4 😉

 

TAGS
RELATED POSTS

LEAVE A COMMENT

Kathrin Clara Jantke
Cottbus

Ich bin Clara... und ich werde Clara.... Clara als Mensch und als Musikerin, denn ich bin auf dem Weg zu mir. Was mir auf diesem Weg begegnet, was mein Leben bewegt und wie ich die Welt sehe, das erfahrt Ihr hier in diesem Blog und in meinen Songs. Ich nehme ich Euch mit auf meine Reise und vielleicht findet Ihr ja auch den ein oder anderen Impuls für Euren Herzensweg.

Bloghinweis

In der Rubrik "Clara werden" findet Ihr chronologisch alle Beiträge (neueste zuerst), die ich jeh in diesem Blog veröffentlicht habe. Wenn Ihr dort lest könnt ihr nichts verpassen.

In den anderen Rubriken sind die Artikel thematisch sortiert, falls Euch nur bestimmte Bereiche interessieren..

Suche
Bestell Dir den Newsletter!
... und erhalte Infos zu neuen Blogartikeln, ganz persönlichen Gedanken und Sonderaktionen rund ums "Clara werden"

Social Media
Instagram
Die Antwort von Instagram enthielt ungültige Daten.

Folgt mir auf Instagram!