Clara Leben Clara werden

Muttertag und Vatertag

By
on
26. Mai 2021

Muttertag – der Tag an dem wir die Mami ehren dürfen, sollen, werden…. Vatertag… ebenso

Nicht nur an Feiertagen ehren

Ich tu mich immer etwas schwer mit diesen datumgebundenen Ehrungen… Muttertag, Vatertag, Valentinstag…. und auch mit Geburtstagen….   Nur weil es der 2.Sonntag im Mai ist oder weil seit Ostersonntag 39 Tage vergangen sind und der Vatertag auf Himmelfahrt fällt, ist mal wieder Zeit für einen Blumenstrauß für Mami oder Glückwünsche an den Papi? Mmmh….

Den Ursprung ehren

Mein Gefühl fühlt sich immer etwas gegängelt, denn ich arbeite daran, außerhalb von Feiertagen meinen Eltern und meinen Mitmenschen Ehrung und Wertschätzung zuteilwerden zu lassen. Dennoch ist es ja nichts Schlechtes und ich versuche diese Feiertage gedanklich einfach auf eine andere Ebene zu bringen. In diesem Fall auf eine, wo man sich mal über das Muttersein und Vatersein an sich Gedanken macht. Find ich sehr spannend.

Ich selbst kann ja da nicht mitreden, ich bin keine Mama. Aber ich finde schon, dass diese Sache, dass ein Mensch Mutter werden kann, ein riesen Wunder ist. Und damit verbunden die Dinge, die sich für so ein Menschenleben ändern, wenn man eine Familie gründet. Welche Aufgaben sich dadurch ergeben. Körperlich, seelisch… mental…. finanziell, zeitlich, räumlich… Das ist schon einen Muttertag wert, finde ich.

Das Wunder ehren

Also die biologische Möglichkeit überhaupt, dann das tatsächliche Geschehen, ein Kind in sich auszutragen, es zur Welt zu bringen und dann aufzuziehen. Wenn ich detailliert darüber nachdenke, ziehe ich den Hut. Vor der Natur und vor jeder einzelnen Mama.
Vielleicht bin ich deshalb aber auch keine geworden. Weil ich mich dieser Herausforderung nicht gewachsen fühle? Egal, ein anderes Thema. Tja und Väter… nun ja… ähnliches Thema mit einigen Abstrichen, aber nicht weniger herausfordernd.

Den Mut ehren

Wenn ich meinen Freunden zuhöre, mit welchen Dingen sie sich in ihrem Leben mit Kindern auseinandersetzen müssen bzw. konfrontiert werden. Dinge, die man entscheiden muss, nicht verschieben kann, die Auswirkungen haben, die man oft nicht ermessen kann… Klar das ist in vielen Dingen im Leben so, aber bei Kindern…. dem eigenen Fleisch und Blut… Nur das Beste wollen, versorgen, beschützen wollen, genug Zeit für alles finden, gerecht bleiben, auf einen guten Weg bringen. Ich sag ja… Eine riesen Herausforderung. Und mutig ist es.

Mami und KindFamiliePapi und KindDankbar sein

Eigentlich wollte ich in diesem Artikel nur zwei Lieder, die ich für meine Eltern geschrieben habe, in einen kurzen Text einfügen. Ohne viele Erörterungen und Beschreibungen ….. Doch wenn ich ich mich einmal in ein Thema hineindenke, dann tippe ich einfach drauf los und schreibe was mir durch den Kopf geht und das kann dauern.

Da aber noch einige andere angefangene Blogartikel auf meiner Festplatte schlummern, die endlich fertig getextet werden wollen, mach ich´s jetzt doch kurz und geh mal nicht weiter in die Tiefe. Ihr könnt mir jedoch gern Eure Gedankne dazu schreiben. Das ist noch interessanter als nur die Sicht aus meiner Bubble.

Falls es Euch interessiert woher diese Feiertage kommen, hier gibt es mal kurz zusammengefasst ein paar Eckdaten zum Mamitag und zum Vatertag.

FamilieIch danke mit Musik

Und hier nun meine Lieder. Die habe ich schon vor 10 Jahren für sie geschrieben. Hab sie in diesem Jahr zum Muttertag und zum Vatertag nochmal mit meiner Ukulele aufgenommen um sie ihnen vorzuspielen. Ich bin so dankbar, dass die beiden immer noch in meinem Leben sind, obwohl sie schon 79 und 80 Jahre zählen. Das ist ein riesen Geschenk, auch wenn es mich manchmal traurig macht, dass sie schon so alt sind und ich sie nicht ewig bei mir haben kann. Aber ich bin unendlich dankbar. Nicht jeder hat seine Eltern so lange und in einer so guten Verfassung, dass sie das Leben erleben und genießen können.

Nr.1 Für meine Mami

Nr.2 Für meinen Papi

Sollten die Lieder auch zu Euren Eltern passen (was ich nicht voraussetze, denn sie sind ja schon speziell auf meine geschrieben), dann könnt Ihr sie gern nutzen und teilen… egal ob einfahc mal so… oder zum Ehrentag 😉

 

Hier gibt es noch einen Blogbeitrag über einen Ausflug mit meiner Mami zum Muttertag

TAGS
RELATED POSTS

LEAVE A COMMENT

Kathrin Clara Jantke
Cottbus

Ich bin Clara... und ich werde Clara.... Clara als Mensch und als Musikerin, denn ich bin auf dem Weg zu mir. Was mir auf diesem Weg begegnet, was mein Leben bewegt und wie ich die Welt sehe, das erfahrt Ihr hier in diesem Blog und in meinen Songs. Ich nehme ich Euch mit auf meine Reise und vielleicht findet Ihr ja auch den ein oder anderen Impuls für Euren Herzensweg.

Bloghinweis

In der Rubrik "Clara werden" findet Ihr chronologisch alle Beiträge (neueste zuerst), die ich jeh in diesem Blog veröffentlicht habe. Wenn Ihr dort lest könnt ihr nichts verpassen.

In den anderen Rubriken sind die Artikel thematisch sortiert, falls Euch nur bestimmte Bereiche interessieren..

Folge mir auf Spotify
Abonniere meinen YouTube Kanal
Suche
Bestell Dir den Newsletter!
... und erhalte Infos zu neuen Blogartikeln, ganz persönlichen Gedanken und Sonderaktionen rund ums "Clara werden"

Social Media