Clara werden – Folge 3 – Halbe Kraft voraus

By
on
10. Februar 2020

Clara werden – Folge 3 – Halbe Kraft voraus
Clara werden

 
Play/Pause Episode
00:00 / 05:43
Rewind 30 Seconds
1X

Halbe Kraft voraus

Es gibt so Tage, da flutsch es einfach nicht so – nicht so wie man will oder wie man es gewohnt ist.

Seit dem ersten Januar brenne ich innerlich für die Idee diesen Blog zu erstellen und mein Kopf rattert, morgens wenn ich aufwache stürme ich an den PC und bin ständig dabei die Ideen aufzuschreiben und durchzudenken….Ich wache sehr früh auf weil sich mein Kopf anschaltet sobald ich kurz wach bin und kann nicht mehr einschlafen. Und dann gestern Abend, der Neujahrsempfang, bis nachts um 3… und heute: boah bin ich platt. Ich kann mich nicht konzentrieren und habe das Gefühl mein Körper fordert sich die Entspannung der letzten 10 Tage ein. Man hört immer von anderen dass es Phasen geben wird in denen man nicht vorankommt, in denen man alles hinschmeißen möchte und ich möchte bitte bitte diese Phasen überspringen. Es ist so ein schönes Gefühl wenn man weiß wann man will und sprüht. Aber leider braucht man sehr viel Zeit um alles in die Spur zu bringen und nicht alles kann man allein und hin und wieder muss man auch mal ausschlafen. Ich habe mir heut Mittag eine Film-Auszeit genommen und mich am helllichten Tage auf die Couch begeben und eine Film geschaut. Eine schöne seichte liebevolle Schnulze (Tatsächlich Liebe) die mein Mann nicht so gern mit mir schauen würde und hab mich total reinfallen lassen. Am liebsten hätte ich mich danach noch für einen weiteren Film eingemummelt und wär gar nicht mehr aufgetaucht, wenn wir am Abend nicht noch Besuch erwartet und dafür auch hätten einkaufen müssen. Also hab ich mich aufgerafft und los. Später habe ich mich wieder an den PC gesetzt und Fotos rausgesucht die ich Euch gern immer zwischen die Zeilen schieben möchte damit Ihr auch visuelle Einblicke in mein Sein und Werden bekommt. Das war sehr unterhaltsam, weil man mit der Zeit vergisst was man alles schon so geknipst hat und vor allem was man so erlebt hat im letzten Jahr. Guckt Ihr Euch die vielen Fotos die Ihr so für Facebook und Instagram usw. macht eigentlich hin und wieder mal an??.. Oder verschwindet das in irgendwelchen Archiv-Ordnern. Ich kann Euch das empfehlen für das Bewusstsein wie viel Schönes man erlebt und schnell wieder vergisst. Ich bin dann immer sehr dankbar für mein bewegtes Leben. Zwischendurch rief mich mein Papi an, der mir einen kleinen lieben Vortrag hielt über Menschen die zu viel am Computer sitzen und daher Augenprobleme bekommen und dass ich doch aufpassen und rechtzeitig auch mal zum Augenarzt gehen soll. Da ich kein zum Arztgänger bin ,nur im äußersten Notfall, hab ich den liebgemeinten Rat angenommen, wann ich ihn umsetze weiß ich noch nicht. Ich möchte mich gern herausreden, mit: Momentan nicht nötig und zu viel zu tun. Warum erzähl ich Euch von solchen Tagen?. Na um zu zeigen dass es auch bei mir Flauten gibt, dass es wahrscheinlich normal ist auch wenn man glaubt man hätte unendlich Energie. Ich überlege immer noch warum sie an manchen Tagen schneller alle ist und woher ich neue bekommen könnte. Zum Meditieren war ich gestern definitiv zu müde, da wäre ich bei eingeschlafen und vom Sitzkissen gekippt, also hab ich einfach einen Gang runter geschalten und es hingenommen dass ich heut nur halbe Kraft fahre. Wenn man sich drauf einlässt, kann es sogar angenehm sein, nicht so auf Leistung zu fahren.

Entschädigung für die leichte Schwere des Tages gab es am Abend…selbstgebackene Pizza (mein Schatz ist für mich der beste Pizzabäcker der Stadt) und tolle Gespräche mit einer Freundin die es aus einer Geschäftsbeziehung heraus geworden ist. Das, finde ich, ist wertvoll… wenn man mit Menschen zu tun hat die sowohl im Geschäft als auch im privaten Bereich super Partner sind oder werden. Gespräche mit einer Mischung aus Erfahrungsaustausch aus Business und Privatleben, Zuhören und reden…auch mal sinnlos quatschen und viel Lachen… hach ich genieße es. Und das war schon die zweite tolle Kommunikation diese Woche. Es erweitert, vervollständigt meinen Ideenkatalog und macht einfach auch Spaß.

 

TAGS

LEAVE A COMMENT

Kathrin Clara Jantke
Cottbus

Ich bin Clara... und ich werde Clara.... Clara als Mensch und als Musikerin, denn ich bin auf dem Weg zu mir. Was mir auf diesem Weg begegnet, was mein Leben bewegt und wie ich die Welt sehe, das erfahrt Ihr hier in diesem Blog und in meinen Songs. Ich nehme ich Euch mit auf meine Reise und vielleicht findet Ihr ja auch den ein oder anderen Impuls für Euren Herzensweg.

Bloghinweis

In der Rubrik "Clara werden" findet Ihr chronologisch alle Beiträge (neueste zuerst), die ich jeh in diesem Blog veröffentlicht habe. Wenn Ihr dort lest könnt ihr nichts verpassen.

In den anderen Rubriken sind die Artikel thematisch sortiert, falls Euch nur bestimmte Bereiche interessieren..

Suche
Bestell Dir den Newsletter!
... und erhalte Infos zu neuen Blogartikeln, ganz persönlichen Gedanken und Sonderaktionen rund ums "Clara werden"

Social Media
Instagram
Instagram hat keinen Statuscode 200 zurückgegeben.

Folgt mir auf Instagram!

Letzte beiträge