Wenn Du #Clara siehst - Clarin den sozialen Medien
Clara Leben Clara werden

Wenn Du #Clara siehst – Social Media

By
on
21. Juni 2020

Jeden Tag ein Post für Social Media und dass obwohl ich Strategisches Posten gar nicht mag. Aber daraus mache ich meine ganz persönliche Social Media Challenge.

Ich wurde in letzter Zeit oft nominiert, auf Facebook bei verschiedensten Foto- und Musik Challenges mitzumachen. Ich hab immer wieder überlegt und jetzt entschieden, meine eigene Social Media Challenge zu kreieren. Das finde ich für mich am sinnvollsten weil ich am liebsten meine eigenen Themen kreiere.

Warum solch eine Challenge?

  • Selbsttest – Was macht es mit mir?
  • Um aus meinem Corona-Rückzug endlich wieder in die Aktion zu kommen und Dinge wieder zu teilen
  • Ich bin der Meinung es ist anstrengend jeden Tag etwas zu posten – ist es das?
  • Weil ich posten nach Plan doof finde, es aber noch nie ausprobiert habe
  • Die Medienprofis sagen, es erhöht die Reichweite und man erscheint öfter in der Timeline – na mal schauen
  • Um all meinen Content auch mal zu veröffentlichen
  • Um herauszufinden wie wichtig Social Media ist – für mich, für den Online – Erfolg, für Euch?
  • Um meine Follower, Freunde, Fans etc. auch besser kennen zu lernen J

Uiui… Lach… bin gespannt wie lange ich das durchhalte.

Der Mehrwert für mich persönlich ist das Bewusstwerden über das was ich bin, habe, kann, bisher erschaffen habe. Der Mehrwert für Euch: Einblicke in mein Künstlerdasein und im Umkehrschluss Reflektion auf Euer eigenes Dasein und Wertschätzung der Dinge die Euer Leben ausmachen.

Ich frage mich in letzter Zeit oft warum wir all die Dinge posten die wir eben so posten. Und ich selbst kann das nur für meine Aktionen durchdenken und beantworten. Ich poste weil ich gern Schönes teile, um damit das Bewusstsein für das Positive zu wecken, und zu erhalten. Um den, der meinen Post liest in irgendeiner Art anzustupsen und durch meinen Inhalt anzuregen auf sein eigenes Leben zu schauen.

Ich mach das Ganze mal ohne Nominierung – ist ja schließlich meine eigene Challenge… Ihr dürft mich gern unterstützen indem ihr mir Eure Gedanken zum Thema mitteilt oder aber… Ihr kreiert Eure Challenge. 😉

Ich hab mir Folgendes ausgedacht. Jeden Tag einen  Post– eine Woche lang – von Sonntag zu Sonntag (also 8 mal) etwas zu einem bestimmten Thema. Ich werde das auf all meinen Kanälen und Profilen und Seiten tun, kann also sein, es begegnet Euch mehrmals. Wenn´s Euch nervt, macht von der Möglichkeit gebrauch, weiter zu scrollen 😉 wenn´s Euch interessiert geht gern mit mir in die Kommunikation.

Ich freu mich natürlich über Eure Gedanken und Gefühle, auch Eure Meinung und Kritik.

Ich fordere mich hiermit selbst heraus und bin gespannt wie ich damit umgehen werde… ob es mir leicht fallen wird oder stressig wird. Auf geht´s. Thema zu Nr.1

Habt Ihr Euch schon mal Gedanken darüber gemacht, warum Ihr postet, veröffentlicht und teilt? Warum Ihr welches Foto von Euch, von den Dingen die Euch umgeben, Gedanken und Gefühle, Meinungen und Reaktionen online stellt, so dass quasi die ganze Welt es sehen kann? Ich frag mich das seit einiger Zeit häufiger und habe meine Gründe mal zusammengetragen.

  1. Sichtbarwerdung und Präsentation meines Schaffens

Ich habe ein (bzw. mehrere) Profil(e) im Internet, um zu verkünden: Mich “Clara” – Liedermacherin und Sängerin gibt es. Ich existiere. Wen es interessiert der bekommt hier Infos von mir und zu meiner Arbeit.

Social Media ist natürlich ein super Marketing-Instrument. Wann hatte man jemals in der Vergangenheit so viele Möglichkeiten etwas von sich in die Öffentlichkeit zu geben, mit der Möglichkeit, dass es überregional gehört und gesehen wird? Jemandem direkt etwas mitteilen und zeigen zu können, ohne ihn aufsuchen zu müssen, Communities zu bilden ohne sich auf den Weg machen zu müssen. Wo man geht und steht ein Update geben zu können (aus welchen Gründen auch immer 😉 ) Ich mag diese Möglichkeiten sehr!

#socialmediachallenge #challenge #clarawerden #sichtbarwerden #Clara #onlinepräsenz

  1. Austausch

Ich bin neben der Präsentation meiner Arbeit natürlich auch interessiert an anderen Mitmenschen (… lach…..wie das klingt…) wobei das sehr anstrengend und zeitraubend sein kann bei der Flut an Infos und Meinungen in Social Media bzw. Facebook ;-). Aber man kann ja selbst entscheiden, wie weit und wie lange man sich hineinbegibt. Ich nutze die sozialen Clara werden durch den Austausch mit anderen MenschenMedien gern, um Eure Meinung zu bestimmten Dingen zu erhalten oder zu erfragen, außerdem um Inspiration zu geben und um Inspirationen zu erhalten.

Ihr habt mir damit schon Input für Songs gegeben oder auch bei Entscheidungen geholfen, wenn ich selbst nicht so recht wusste, was oder wie ich etwas machen soll und das ist so bereichernd.

Außerdem schätze ich die Art und Weise wie Ihr bisher auf meinen Profilen Eure Gedanken und Gefühle geteilt habt, das macht mich echt glücklich, besonders wenn ich sehe wie schroff es anderswo oft zugeht. Ich danke Euch sehr dafür!

Jedes einzelne Feedback, ob Like oder Kommentar trägt zum Austausch bei und macht es spannend und wertvoll. Und auch für die stillen Mitleser einen lieben Gruß… Wenn man sich persönlich trifft, dann erfahre ich oft, dass doch mehr Menschen mitlesen als ich dachte.

#socialmediachallenge #challenge #clarawerden #kommunikation #community

  1. Übung zur Selbstannahme

Als Übung (für mich selbst) mutig zu sein, mich abzubilden und zu zeigen wie ich bin. Ungefiltert, ungestellt, ungeprobt.

Als es anfing, dass man mit dem Handy qualitativ hochwertige Videos erstellen konnte, begann auch ich damit zu experimentieren und ich hatte anfangs so meine Schwierigkeiten, denn ich fand mich nie gut genug, nie hübsch genug, das was ich sagen wollte hatte Patzer, der Winkel war nicht optimal… etc… … eben nicht perfekt.

Mich selbst zu filmen, wenn ich unterwegs war, ob geschminkt oder nicht war eine sehr gute Übung mich an mich selbst zu gewöhnen, wenn ich mich dann im Bildschirm sah… so wie ich eben bin und zu lernen dass es nicht notwendig ist perfekt zu sein. Denn Perfekt heißt oft, nicht natürlich und Eure Rückmeldungen haben mir immer gezeigt, dass ihr gar keine Perfektion erwartet. Die habe ich immer nur von mir selbst erwartet und das war ganz schön anstrengend und zeitaufwendig.

Inzwischen bin ich um einiges entspannter und nehme mich zum größten Teil so wie ich bin. An dem “Mögen” arbeite ich noch ;-). Immer wieder dieses Thema. Warum sind wir nur so kritisch mit uns selbst ;-). Naja.. Und wie schon gesagt, dafür nutze ich Social Media auch. Um zu üben, mich hinauszusenden wie ich eben bin. Wie ist das bei Euch so wenn Ihr Euch im Video seht? Komisch oder schön?

#socialmediachallenge #challenge #clarawerden #mutigsein #selbstbewusst

  1. Impulse geben

Ich poste, weil ich Menschen anregen möchte, mit dem was ich denke und fühle ihr eigenes Dasein, ihr eigenes Denken und Fühlen zu reflektieren. Dabei kann und will ich niemals sagen, dass ich Dinge weiß und dass das was ich denke und empfinde richtig ist. Ich kann nur von mir erzählen und vielleicht gibt das hin und wieder einen Impuls über das eigene Leben nachzudenken.

Ich bin der Meinung dass die besten Problemlösungen, Lebensoptimierungen immer nur aus einem selbst heraus kommen können. Weil jeder so individuell ist, dass es kein Rezept oder Lehrplan gibt, der von einem anderen Menschen erstellt werden und ganz genau auf jeden anderen passen kann.

Aber es gibt in meinem Leben immer wieder Impulse von außen, die mich dazu bringen neu zu denken und zu betrachten und aus den Strategien anderer meine eigene zu entwickeln. Diese Impulse kommen von Freunden, meiner Familie, von Euch, von Menschen die als Coaches unterwegs sind, von Kindern, Tieren, aus Begegnungen und Erlebnissen….

Und mal weg von Problemlösungen will ich manchmal aber auch einfach nur was Schönes teilen, um die Aufmerksamkeit auf Positives zu lenken.  Warum? Na weil´s Freude macht 😉 Und Freude erleben und verschenken ist schöööön… und daraus resultiert dann ein kleiner Nebeneffekt. Ich bin zu einem kleinen Teil auch da, um zu unterhalten, auch wenn meine Musik nicht nur zum Entspannen und Abtanzen einlädt 😉

Wer sind Eure größten Impulsgeber? Ich hab vor ungefähr 20 Jahren angefangen mit einem Buch Namens „Die Prophezeiungen von Celestine“. Dann habe ich Robert Betz gehört, ich mag die Meditationen von Deepak Chopra und die Musik von Felix Meyer oder Sarah Lesch… (und es gibt noch soooo viele mehr 😉 …

#socialmediachallenge #challenge #clarawerden #impulsgeber #reflektion #freudeschenken

  1. Werbung und Geschäftskontakte

Um meine Musik, meinen Blog, meinen Podcast – also Clara und alles was ich produziere bekannter zu machen und ja, auch um meine Songs und Konzerte zu verkaufen bzw. um für Konzerte gebucht zu werden. Sprich: Werbung. Darin bin ich allerdings noch nicht so gut. Mich selbst und meine Marke bzw. Ware anzupreisen ist ein eher unangenehmes Feld für mich, aber das wird schon.. Lach… Ich arbeite daran.

Am Anfang fand ich es befremdlich dass über Facebook, Linked In, WhatsApp oder Xing Buchungsanfragen ankommen, weil ich gern alles per Mail bearbeite und mich die Vielfalt an Sozialen Portalen ganz schön wuschig gemacht hat. Inzwischen hab ich mich daran gewöhnt, dass auch über Social Media geschäftliche Sachen angefragt werden. Dennoch flutscht im Messenger hin und wieder eine Nachricht durch weil es einfach nicht so strukturierbar ist wie mein Mailpostfach.

Seid Ihr nur privat in den sozialen Medien oder habt Ihr auch etwas, was Ihr gern bewerben möchtet? Und wenn ja, dann postet es gern mal in die Kommentare. Es muss ja auch nicht Euer eigenes sein, kann auch etwas sein was Ihr anderen gern näher bringen möchtet was nicht von Euch ist 😉

#socialmediachallenge #challenge #clarawerden #werbung #marketing

  1. Netzwerke bilden

Um Menschen zu finden, die gleiche Interessen haben, um Netzwerke zu bilden in verschiedensten Lebensbereichen und mich mit denen zu verbinden die egal ob durch Ähnlichkeit oder Verschiedenartigkeit in Resonanz mit mir gehen. Dazu gehören Business-Verbindungen genau so wie private oder persönliche Interessensverknüpfungen.

Es gibt ja inzwischen für jegliche Interessen eine Gruppe oder Community, manche mehr oder weniger aktiv, aber man findet zu fast allen Themen Gleichgesinnte.

Wenn ich meine Fotos so durchschaue wird mir erstmal bewusst, was für ein wertvolles und vielfältiges Netzwerk mich umgibt, und dabei hab ich nur ein paar heut hier rausgesucht.

Welche Gruppen und Communities könnt Ihr empfehlen, bzw. wo tummelt Ihr Euch?

#socialmediachallenge #challenge #clarawerden #netzwerk #herzwerk

  1. Lernen

Um meinen Blickwinkel und meinen Horizont zu erweitern, egal ob durch die Erkenntnis wie Menschen ticken oder welche Meinungen sie haben, wie tolerant oder intolerant sie sein können oder durch die Erfahrung was es außerhalb meiner kleinen Welt noch alles so gibt.

Das Konsumieren von Posts und Kommentaren hat für mich zum Teil etwas von Weiterbildung für den eigenen Standpunkt und Erweiterung des eigenen eingeschränkten Blicks. Im positiven Fall. Im negativen spiegelt es mir hin und wieder auch zu sehr was alles im Argen ist in den einzelnen Leben meiner Mitmenschen. Aber zum Glück kann man ja wählen, was man sich zu Gemüte führt.

#socialmediachallenge #challenge #clarawerden #Lernen #Lebensschule

8.Geografische Distanz virtuell überwinden

Soziale Medien sind so wunderbar um mit Menschen in Kontakt zu bleiben die nicht in der Nähe sind, mit denen man aber in Verbindung bleiben möchte. Wie viele Schulkameraden habe ich schon wiedergetroffen. Menschen die wir auf unseren Reisen kennen gelernt haben bleiben leichter im Sinn, weil man sich virtuell einfach immer wieder über den Weg läuft. Familienmitglieder, die weit weg sind und gern am Leben und den Aktionen die man so tagtäglich erlebt teilhaben wollen können das durch Bilder und Videos. Ich find das genial. Witzig ist, dass Facebook Freunde manchmal mehr von mir erfahren als meine Eltern und die sind dann ganz erstaunt darüber, was “Fremde” so alles wissen und sie nicht. Hihi…

#socialmediachallenge #socialmedia #challenge #clarawerden #Kontakt #Verbindung

So, das waren meine 8 Punkte warum ich in den sozialen Medien unterwegs bin. Habt Ihr weitere Gründe? Dann schreibt sie mir gern.

TAGS
RELATED POSTS

LEAVE A COMMENT

Kathrin Clara Jantke
Cottbus

Ich bin Clara... und ich werde Clara.... Clara als Mensch und als Musikerin, denn ich bin auf dem Weg zu mir. Was mir auf diesem Weg begegnet, was mein Leben bewegt und wie ich die Welt sehe, das erfahrt Ihr hier in diesem Blog und in meinen Songs. Ich nehme ich Euch mit auf meine Reise und vielleicht findet Ihr ja auch den ein oder anderen Impuls für Euren Herzensweg.

Bloghinweis

In der Rubrik "Clara werden" findet Ihr chronologisch alle Beiträge (neueste zuerst), die ich jeh in diesem Blog veröffentlicht habe. Wenn Ihr dort lest könnt ihr nichts verpassen.

In den anderen Rubriken sind die Artikel thematisch sortiert, falls Euch nur bestimmte Bereiche interessieren..

Suche
Bestell Dir den Newsletter!
... und erhalte Infos zu neuen Blogartikeln, ganz persönlichen Gedanken und Sonderaktionen rund ums "Clara werden"

Social Media
Instagram
Die Antwort von Instagram enthielt ungültige Daten.

Folgt mir auf Instagram!